Samstag, 27. Dezember 2014

Hopp im Galopp



Ihr Lieben,

hopp im Galopp ist das Jahr irgendwie auch schon wieder vorbei. Es war ein intensives Jahr für uns mit viel Arbeit mit den Kindern, im Garten, ums Haus und für die Märkte sowie im beruflichem Alltag.


Es gab viele Veränderungen, neues Auto, neuer Garten, neue Gspännli, neue Projekte, neuer Job. Trotz einem intensiven Jahr wollen wir es nicht missen. Wir konnten neue Freundschaften schliessen, haben tolle Tageskinder und neue Freunde gewonnen, konnten schöne Ferien geniessen und neue tolle Orte entdecken. Viele kreative Frauen haben mich durchs Jahr begleitet und jeder Schwatz und Hilfe an einem Markt war sehr willkommen.

Nun geniessen wir die letzte Woche mit uns und starten das neue Jahr ruhiger und familiärer, nicht mehr im Galopp sondern im Trab.


Diese zwei Pferde sind noch als Weihnachtsgeschenk entstanden. Es ist das Schnittmuster nach Farbenmix Flotta Lotta mit einem anderem Abschluss. Die zwei Prinzessinnen haben Freude daran und können sicherlich heute einen tollen Ausritt im Schnee geniessen.


Ich sage für dieses Jahr auf Wiedersehen. Schön das ihr ein Teil von mir seit und mich begleitet. Fürs neue Jahr habe ich Neues geplant und anderes muss noch überlegt werden. Ich bin selber gespannt wie es wird.

Euch wünsche ich einen guten Rutsch ins neue Jahr und auch ein kreatives Neues Jahr.

Auf bald!


Donnerstag, 25. Dezember 2014

we love Baden



Ihr Lieben,

frohe Weihnachten euch Allen. Geniesst die Zeit mit euren Liebsten, tut was ihr schon immer machen wolltet und erholt euch gut.


Wir haben bis jetzt toll und gemütlich gefeiert und freuen uns nochmals auf 2 Feste und die Zeit dann miteinander.

Schon lange wollte ich euch unser Adventsfenster von diesem Jahr zeigen. Die Zeit fehlte halt einfach dazu mit allen noch laufenden Vorbereitungen, Projekten und dem letzten tollen Koffermarkt für dieses Jahr.

Am 13. Dezember haben wir auch unser Adventsfenster zeigen können... ist immer ein wenig komisch im Dezember noch das Küchenfenster reinigen zu müssen, aber so weiss auch jeder in der Nachbarschaft, dass es Abends auch was zu Knabbern und was zu Trinken gibt bei uns.


Nach dem letztjährigem Winter Wonderland wollten wir dieses Jahr was Städliches haben. Natürlich nichts Einfaches, aber da ich mich noch eine Operation anfangs Dezember unterziehen musste, wollten wir auch nichts allzu Kompliziertes. Ganz viel Hilfe hatten wir dabei von Wandprinz. Sie haben unterdessen ganz viel Sujets zu Schweizer Städten  und somit fiel die Auswahl auf Stadt Baden.


Wir lieben halt das Städchen mit der Altstadt, dem Fluss und dem gemütlichem Flair.

Euch wünsche ich noch gemütliche Weihnachtstage und auf bald...

Donnerstag, 11. Dezember 2014

{DIY} Apfelmus



  
Ihr Lieben,

vor meiner Auszeit aufgrund meines Spitaleintritts, mussten noch gefühlte 1'000 Sachen erledigt werden, ihr kennt dies sicherlich auch.. unter anderem wollte ich noch die feinen Äpfel verarbeiten, die mir freundlicherweise aus einem Nachbarsgarten überlassen wurden.

Daraus habe ich Apfelmus selbstgemacht. Schmeckt lecker und ist 6 Monate haltbar. Zu Hörnli mit Ghacktem ein Genuss, Älplermakaronen ein Traum oder auch zu Omletten und Yogurth macht es sich gut.

Wer auch noch will, hier ist das Rezept und die Küche duftet irgendwie dann auch nach Weihnachten so mit dem Apfelduft.


{DIY} Apfelmus

Ergibt ca. 3 Gläser à 4dl Inhalt

1.2kg säuerliche Äpfel (ich nehm aber auch süsse)
1 reife Birne
1dl frisch gepresster Zitronensaft
3dl Apfelsaft
50g brauner Zucker
1 Vanilleschote
1 Zimtstange

Die Äpfel und die Birne schälen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Die Früchte in Stücke schneiden und in eine grosse Pfanne geben. Zitronensaft, Apfelsaft und Zucker beifügen, alles gut mischen und 30 Minuten ziehen lassen.

Die Vanilleschote in der Zwischenzeit der Länge nach halbieren und die Samen herauskratzen. Vanilleschote, -samen und Zimt zu den Früchten geben.

Die Fruchtmasse aufkochen und auf kleinem Feuer 20 Minuten weich kochen, zuerst zugedeckt, nach der Hälfte der Kochzeit ungedeckt.

Gläser heiss spülen und abtropfen lassen.

Vanilleschote und Zimtstange entfernen. Mit dem Stabmixer fein pürieren. Die Pfanne nochmals zurück auf den Herd geben und das Mus unter Rühren kurz aufkochen.

Sofort in die vorbereiteten Gläser füllen und diese luftdicht verschliessen.

En Guete!

Dienstag, 9. Dezember 2014

Aufgebraucht



Ihr Lieben,

sehr lange war dieser Stoff mein Streichelstöffchen... das gibts wirklich.. ich war und bin immer noch sehr verliebt in diesen Stoff.

Für den Maxi-Zwerg gabs daraus bereits einen Henric und nun habe ich den Resten auch noch für Mini-Zwerg verarbeitet und aufgebraucht ist er.


Es gab einen Moritz von Ki-Ba-Doo und ich hab ihn sogar mit meiner neuen Covermaschine gecovert.  Wie toll ist das denn!?

Er ist in Grösse 104 und mein Kleiner muss noch ein klein wenig reinwachsen, deshalb keine Tragefotos, aber er liebt ihn sehr.

Auf bald und auf damit zu CREADIENSTAG.

Schnittmuster: KI-BA-DOO Moritz
Stoff: Lillestoff

Dienstag, 2. Dezember 2014

[DIY] Adventskalender Märchen




 
Ihr Lieben,
bereits öffnen wir das 2. Türchen schon und der Adventskalender für meine Zwerge wurde auch noch fertig am Sonntag spät abends. Die Idee hatte ich dazu schon länger, aber die Zeit für die Umsetzung... ihr wisst ja wie das ist.


Meine Zwerge haben die Tütchen mit Fingern selber bemalt, geht ganz schnell und wenn man nicht zu viel Farbe nimmt, trocknets auch relativ rassig. Dann habe ich mit Stiften jeweils die Schneemänner und Rentiere zum Leben erweckt. Es sind dann übrigens Olafs und Svens vom Film Die Eiskönigin... sehr angesagt bei uns schon seit WOCHEN!!

Innen haben sich Teelichter versteckt, so wie ich dies bereits hier gemacht habe. Nur dieses Mal habe ich Märchentitel auf die Zettel geschrieben, so kommen meine Zwerge jeden Abend in den Genuss einer Geschichte wie Rapunzel, Schneewittchen, der kleine Muck etc. Die Idee habe ich letztes Jahr bereits HIER gesehen und wusste DAS muss ich haben.

Ich wollte meinen Zwergen dieses Jahr Zeit mit uns schenken, und der Titel des Märchens ist auch mir bis zur Verflüssigung des Wachses unbekannt.

Geniesst die Adventszeit und auf damit zu CREADIENSTAG!

Sonntag, 30. November 2014

Liebenswürdige Kleinigkeiten

 
 


Ihr Lieben,

ich wünsche euch allen einen schönen 1. Advent und eine besinnliche Adventszeit. Geniesst es mit euren Liebsten und lasst euch von der Hektik die da doch immer kommt nicht verrückt machen.

Wir haben dieses Jahr an unsere Nachbarn für die Adventszeit selbstverzierte Zückerli mit Tee verteilt um auch mal die Seele baumeln lassen zu können. Die Kinder hatten Spass mit den Sternen die lustigsten Kreationen zu machen und auch mal eines oder 2, 3, 4, 5, 6, 7..etc. in den Mund wandern zu lassen.

Somit geh ich nun auch Tee trinken und einen feinen Brunch mit Freunden geniessen nach einem langen aber sehr tollen Markttag von gestern. Ich berichte dann später darüber.

Schönen 1. Advent und auf bald

Dienstag, 25. November 2014

{DIY} Adventskalender mit Teelichtern






Ihr Lieben,
ich weiss, fast ein wenig spät für eine Adventskalender-Idee... aber eben nur fast.. diese ist wirklich an einem Abend gemacht und schön verpacken müsst ihr dann doch noch selber. Die beste Freundin hätte sicherlich noch Freude daran. Und ihr wisst ja, mit Maskingtape und kleinen Päckchen kriegt ihr das auch hin...

Mein Patenkind kriegt dieses Jahr 24 weihnachtlich-verzierte Teelichter geschenkt. Jeden Tag wird nach dem Abbrennen sichtbar, was ich ihr für diesen Tag wünsche oder ihr eine Idee mitgebe, was sie so im Advent machen kann. Z.B. Baue einen Schneemann, Bespicke eine Orange mit Nelken, etc. Die Idee hab ich übrigens von HIER und werde noch sowas mit meinen Zwergen machen, aber anders... ich lass es euch wissen, wenn es soweit ist.

Die Teelichter habe ich in 24 WC-Rollen-Packungen verpackt und diese vorher farbig bemalt und danach mit Schneeflocken und Sternen bestanzt und mit Adventsmarken der Feinen Billetterie beklebt. Dazu gibts ein Teelichtglas und eine Schachtel lange Zündhölzer, damit die Finger nicht verbrannt werden und die Kerze sicher runterbrennen kann.

Tipp: Die Teelichter entfernt ihr am Besten, wenn sie kühl gelagert wurden. So klebt das Wachs nicht am Alu und es geht ruckzuck.

Viel Spass beim Nachbasteln und auf damit zu CREADIENSTAG!

Auf bald!

Freitag, 21. November 2014

Lieblingsstöffchen...

Ihr Lieben,
das war lange Zeit mein Streichelstöffchen, ich finde das Desig so toll und auch von den Farben gefällt es mir sehr gut. Lange habe ich nach dem richtigen Schnitt dafür gesucht und durch den Tipp einer Kollegin entstand dann ein Henric.


Ein Schnitt, der zu meinem Maxi-Zwerg passt und den Stoff schön zur Geltung bringt.
Die Ärmel sind extra ein wenig länger gehalten, so dass der Henric noch ein wenig mitwachsen kann, wäre ja schade wenn er schnell nicht mehr passt. Und Covern durfte ich auch, danke nochmals dafür, es hat Spass gemacht.


Ein Resten vom Stoff ist noch übrig, so dass daraus auch noch was für Mini-Zwerg entstehen kann. Er freut sich schon drauf und ich mich auch.

Auf bald!


Dienstag, 18. November 2014

Es chomt en Dinosaurier daher...

 



Ihr Lieben,
mein Dinosaurier ist zum Glück nicht 300kg schwer, wie es im bekannten Kinderlied heisst, aber schwer genug um nicht  mehr als Baby durchzugehen und dieser kleine Mann hat bereits schon stark seinen eigenen Kopf...

Schon länger lag er mir in den Ohren, dass er einen Dino-Pulli "auch haben" (keine Ahnung wer auch einen hat) will und am Nähweekend habe ich endlich seinen Wunsch erfüllt.

Der Schnitt ist wiedermal ein KAPUZIERT von Leni Gepunkt. Die sitzen halt bei meinen Jungs gut und wachsen durch die längeren Bündchen noch gut eine Weile mit.

Demnächst sehr ihr was, was für Maxi-Zwerg entstanden ist.

Und auf damit zu CREADIENSTAG.

Auf bald.

Samstag, 15. November 2014

Koffermarkt Alpnach

 

Ihr Lieben,

meine Koffer sind bereits gepackt und reisen morgen mit mir an den Koffermarkt in Alpnach von 10 - 16 Uhr.

Mit dabei sind Lenkertaschen, Beanies, Haarspangen, Loops, Latze und und und ... und freuen sich auf neue Besitzer.

Über Besuch und einen Schwatz aus der Gegend würde ich mich freuen.

Bis morgen!

Donnerstag, 13. November 2014

Es wird langsam was..





Ihr Lieben,

meine Decke wird langsam was.. schon viele Fäden wurden vernäht und die Plätzchen zusammengenäht. Zum sich richtig Reinzukuscheln reicht es noch nicht, deshalb geniesse ich es noch zu Häkeln sofern es die Zeit zulässt...

Die Hälfte ich sicherlich schon mal geschafft... und weiter gehts.

Auf bald!

Dienstag, 11. November 2014

Bald fertig...

 


Ihr Lieben,

ihr könnt euch nicht vorstellen, wieviel Arbeit in so einem Weidenzaun steckt... das Schneiden, das Transportieren, das Zuschneiden, das Flechten, das Stutzen, das Entsorgen, das Aufräumen und und und... aber DAS RESULTAT lässt sich sehen und gefällt uns sehr gut und bald bald BALD wird er sicherlich auch fertig sein. Ihr werdet jetzt mit Bildern überflutet. Weil das Wetter auch gerade dafür stimmte und wir so einen riesen Freude daran haben.


Ich bin dann froh, wenn er endlich steht, weil alles ist soviel körperliche Arbeit. Dieser Post gilt auch denjenigen, die uns in den letzen Tagen dabei unterstützt haben. Sei es mit Kinderhüten, Transporter auslehnen, Rasen abtragen, Pfosten tragen und Kleinzeug entsorgen. Ein RIESEN DANKE an euch alle. Jede Hilfe ist immer willkommen.

Jetzt erfreuen wir uns an den neuen Metern und planen die nächste Ladung Weiden ein und dann könnt ihr vielleicht noch in diesem Jahr das Endresultat bestaunen. Die Apfelbäume haben wir übrigens als Geschenk erhalten und sie haben nun auch endlich einen Platz im Garten gefunden. Auf die erste Apfelwähe im neuen Jahr freuen wir uns dann.

Und ab damit zu CREADIENSTAG.

Auf bald!


Samstag, 8. November 2014

Ist das für mich?



 

Ihr Lieben,

desöfters werde ich von meinen Kindern gefragt, ob ich für sie nähe? Hmmm, die Antwort darauf ist nicht immer positiv. Aber letzten Sonntag konnte ich sie nach einem intensiven Nähweekend doch mit einem klaren JA beantworten.


Dieser Retrohoodie ist für den Mini-Zwerg entstanden. Er wurde am Nähweekend nicht fertig, da irgendwie die Muse dazu fehlte am Schluss. Jetzt ist er aber von der Maschine gehüpft und gefällt dem Mini-Zwerg sehr gut.
Er liebt Kapuzen und findet es cool in diesem Alter diese auch allzeit zu Tragen. Die kleinen Taschen erlauben auch mal ganz lässig die Hände darin zu verstecken und einen auf den Macker vom Dienst zu machen.

Der Schnitt von HIER gefällt mir schlussendlich gut, auch wenn ich die Kapuze eher zu Zwergenhaft finde. Aber er wird geliebt und gern getragen.


In den nächsten Post werdet ihr sicherlich auch noch weitere Projekte vom Nähweekend zu Gesicht bekommen.

Auf bald!