Freitag, 27. September 2013

Sie sind da - Die Kinderloops!





Ihr Lieben,

jetzt sind sie da, die Kinderloops für den Herbst und im Onlineshop erhältlich.


Die Massen sind jeweils ca: 24 x 120 cm und der Loop kann zweimal um den Hals gewickelt werden. So bleibt der Hals jetzt noch beim Fahrradfahren, Spielen und Klettern warm.



Morgen mach ich mich zum Stoffmarkt auf, dann gibts neue Stoffe und weitere Loops bald.

Auf bald.

Mittwoch, 25. September 2013

{DIY} Herbstdekoration


  
Ihr Lieben,
der erste Nebel hatte uns bereits eingehüllt und seit da sehen wir den Wald in seinen schönsten Farben.

Somit Zeit auch herbstlich zu Dekorieren.


Wir haben uns wieder für unsere Waldtiere entschieden mit Tannzapfen und Fliegenpilzen sowie wurde ein Bild mit Blätter gestaltet.



Das brauchts:

Motivstanzer Blatt
Papier
Bilderrahmen, unserer ist ein Ribba Rahmen
3D Klebepads

Die Blätter sind nur ca. 1.5cm gross und wurden vom Maxi-Zwerg mit einem Motivstanzer gestanzt. Das Ganze habe ich dann in einem Rahmen mit 3D Klebepads befestigt und dies ziert nun unser Gästebad.

Aufgrund der fehlenden Sonne beim Fotografieren, konnte ich es euch nicht im Bad zeigen. Die Fotos werden dort einfach nicht so gut.

Herbstliche Grüsse!


Sonntag, 22. September 2013

{DIY} Blumentopf mal neu






Ihr Lieben,

ach was mussten meine Zimmerpflanzen aufgrund der Bauphase letztes Jahr leider. Schlimm sag ich euch... aber sie haben alle überlebt und fühlen sich unterdessen im neuen Zuhause sehr wohl... deshalb war es nun an der Zeit gewisse Pflanzen umzupflanzen.


Einigen Töpfen verpasste ich einen neuen Look und planzte kleine Ableger von anderen Pflanzen rein.

Entschuldigt, aber vor lauter Tatendrang hab ich vergessen, diesen hier gezeigten Übertopf in VORHER zu Fotografieren... es war auf alle Fälle ein ausgegilbtes Weiss.. könnt ihr euch das Vorstellen.. so wirklich nicht mehr schön....


Das brauchts:

Topf
Acryllack in Spraydose; ich hab ein warmes Nussbraun verwendet
Sternen Aufkleber (VORSICHT: Müssen gut wieder lösbar sein, sonst wird das mit den Ecken nichts)
Eine Stecknadel

So wirds gemacht:

Ich habe den alten Topf vorher gut gereinigt und trocken gerieben, so dass er staub- und fettfrei ist. Jetzt die Sterne oder Punkte oder sonst was frei plazieren. Das Ganze dann sprayen und trocken lassen. Eventuell nochmals sprayen.
Nach dem Trocknen habe ich die Sterne vorsichtig an einem Ecken mit der Stecknadel angehoben, so stellst du sicher, dass du keine Kratzer sonst in den Lack machst. Vorsichtig abziehen.

Nun viel Spass bei eurem Zuhause verschönern.

Auf bald!


Freitag, 20. September 2013

Friday's Style: Crocodile

 




Ihr Lieben,

jetzt wo die Herbstgardarobe Einzug in die Schränke gehalten hat, merkt man, dass das eine oder andere doch wieder für den Herbst und Winter fehlt.

Deshalb ist für den Mini-Zwerg ein Krokodil KAPUZiert Pullover entstanden mit passenden Kuschelhosen.

Der Pullover hat die Grösse 86/92 und die Hosen mussten nochmals auf 74/80 kleiner genäht werden, da der Schnitt grösser als angenommen ist.

Der Pullover ist aus Jersey und und die Hosen aus Babycord und beides wie man sieht wird gerne getragen.

Auf bald!

Mittwoch, 18. September 2013

Upcyling Fahrradventile



Ihr Lieben,am letzten Sonntag waren wir zu einem 50. Geburtstag im schönen Toggenburg eingeladen. Die Anfahrt zog sich hin und schade war, dass wir den Tag aufgrund des regnerischen Wetters nicht mit einer Wanderung, wie geplant, verbinden konnten.


Dafür war der Brunch auf der Wolzenalp umso feiner und sicherlich nochmals eine Reise wert. Die Aussicht war so TOP dort.. wenn es noch Sonne gehabt hätte, hätten wir also gleich bleiben können.


Der Freund ist ein begeistertet Velofahrer und kennengelernt haben wir uns im fernen Australien und obwohl wir uns nur ca. 2 x im Jahr sehen, ist es immer wieder schön über Neues und Altes zusammen zu sprechen und zu Lachen...auch die Kartenwahl für Männer finde ich immer noch eine Herausforderung.. ist aber gut gelungen, wie meine Männer fanden...


Die Geschenkeauswahl fiel mir diesmal ebenfalls schwer, bis ich bei Dawanda über etwas gestolpert bin, was mir gut gefiel und was wir unbedingt in unserer Version machen wollten. Ja, diesmal war es ein Teamprojekt vom Riesen und mir.. toll finde ich das.


Fahrradventile waren zu Beginn nicht ganz einfach zu finden, aber dann hat der Velohändler unseres Vertrauen ein paar zur Seite gelegt und schon konnte Mann mit dem Schlüsselbrett beginnen.

Wir haben uns für eine edlere Version, also ohne Schlauch entschieden, weil wir wissen, dass die dunkle Version mit Schlauch nicht ganz ins Haus vom Freund passen würde. Dafür Holz umso mehr und weil wir noch Latten übrig hatten, konnte wir diese ebenfalls gleich weiterverwerten.


Das Geschenk gefiel  sehr gut und da es noch weitere Velobegeisterte dort hatte, wurde es sogar neidvoll und staunend herumgereicht. Schön, wenn es Nachahmer findet.

Auf bald!






Sonntag, 15. September 2013

Ma belle Mirabelle





Ihr Lieben,

letzte Woche wurden mir aus dem schönen Schaffhausen höchstpersönlich leckere kleine Früchte geliefert. Ein Riesenkübel Mirabellen.. dieses Jahr gabs wieder reichlich von denen, nachdem letztes Jahr ein wenig Ebbe diesbezüglich herrschte...

Da wir die Erdbeer-Saison aufgrund von Ferien dieses Jahr verpasst haben, kamen die Mirabellen sehr gelegen und wurden in den letzten Tagen zu feiner Mirabellen-Apfel Konfitüre verarbeitet... passt so herrlich auf einen herbstlichen Frühstücktisch und auch im Winter gibts dann damit süsse Pfannkuchen...


 
Rezept und Zutaten:
300 g     Äpfel, geschält und ohne Kerngehäuse
700 g     Mirabellen, ohne Stein
1 kg        Gelierzucker, 1: 1
1/2 TL    Zimtpulver
1 EL        Vanillezucker
150 ml   Apfelsaft
1             Zitrone(n), Saft davon
                Rum



Die Äpfel schälen, das Gehäuse entfernen und sehr klein schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, damit das Fruchtfleisch nicht dunkel wird. Die Mirabellen entsteinen. Beide Fruchtsorten in einen großen Topf geben und mit dem Gelierzucker, Zimt und Vanillezucker mischen und 2 Stunden ziehen lassen.

Dann den Apfelsaft dazu geben und alles erhitzen. Nach etwa 1 Minute kurz vom Herd nehmen und pürieren. Dann weiter kochen, bis die Marmelade beginnt zu gelieren. Dies dürfte nach etwa 4-5 Minuten der Fall sein.

In heiß gespülte und gut abgetrocknete Gläser füllen. Den Deckel und den Rand mit Rum abreiben. So hält die Marmelade besonders lang und Schimmel etc. hat keine Chance. Nach dem Befüllen und Verschließen kann man die Gläser kurz auf den Kopf stellen.

Die Etiketten und der tolle Wimpelstempel sind übrigens von der Nadine von "Schön verpackt".. ich lieb ihn, lieb ihn, lieb ihn!!!

Auf bald!

Freitag, 13. September 2013

{DIY} Pimp my Office




  
Ihr Lieben,
die Tage sind hier zur Zeit ein wenig trüb.. nicht das es mich gross stören würde.. zu Hause gibt es viel zu tun und die Bücher aus der Bibliothek wollen auch mal gelesen werden.. leider nicht von mir.. sondern von den Zwergen... aber die *winzigkleine* Zeit der Ruhe nutze ich für Kreatives...


Gewisse Büros machen dem Wetter Konkurrenz und sind in grau gehalten, teilweise im U1 ohne Möglichkeit ein Fenster zu öffnen, geschweige dann ein wenig Sonne zu sehen...


Deshalb habe ich für eine Freundin von mir Wäscheklammer aufgemotzt, damit sie die wichtigen Sachen im Leben damit im Büro farbenfroh festhalten kann...


Was brauchts:

Wäscheklammern aus Holz
Masking Tape
Klarlack

So wirds gemacht:

Wäschklammern mit Masking Tape bekleben, Überschüssige Klebstreifen mit der Schere abschneiden. Danach lackieren, damit das Tape ein wenig länger darauf hält.


Mittwoch, 11. September 2013

Ein Blick hinter die Kulissen




Ihr Lieben,
schon länger verfolge ich den Blog von der lieben Carmen von "Ein Schweizer Garten". So einen tollen Garten hat sie und ihre liebe Familie, so einen wie man am Liebsten selber hätte...


Am Wochenende hatte sie ihren Garten für die Öffentlichkeit offen und meine Kerle und ich haben uns darauf hin ins schöne Thurgau gemacht...

So "Live" alles zu sehen, ist schon nochmals Interessanter und Spannender und hat mir und meinen Kerlen ganz viele Inspirationen fürs nächstes Jahr für die Fortsetzung unseres Garten gegeben.

Liebe Carmen, danke das wir einen Blick darauf werfen konnten und danke für die Tipps mit den Weiden.