Sonntag, 22. Dezember 2013

[DIY] Weihnachtskarten Ruckzuck



  
Ihr Lieben,

Weihnachtskarten bereits geschrieben und verschickt? Bei uns kommt täglich was rein, was ich sehr schön finde, weil ich einfach gerne schöne Post erhalte...

Unsere haben sich auch auf den Weg gemacht und zaubern hoffentlich auch ein Lächeln dem Einen oder Oderen ins Gesicht.

Wie es so ist, weiss man nie im Voraus wieviele Karten man Basteln oder Bestellen muss und unseren Nachbarn wollten wir nicht die üblichen Versandten schenken.

Deshalb wurden von mir einfache aber effektive Karten gebastelt... schon lange sind keine mehr von Hand entstanden.. hat auch wieder Spass gemacht, Zeit in das zu invenstieren und zusammen mit einem Teelicht und einer tollen Idee von HIER werden die Beschenkten hoffentlich noch eine Weile daran Freude haben. Als ich die Idee gesehen habe, wusste ich, dass ich nicht nur eine Karte in den Briefkastenschlitz werfen will. Vielen Dank auch dafür.



Du brauchst:

Karten und Couvert und Papier
Stanzer
Leim
Nähmaschine
Masking Tape, falls gewünscht
Transparentes Papier
Doppelseitiges Klebeband

Sterne ausstanzen, ich habe direkt die vom Teelichthalter verwendet.
Auf die Karte kleben, kurz trocknen lassen, am Besten unter einem Buch, diese wölbten sich ein wenig und danach mit der Nähmaschine kreuz und quer durchfahren. 
Ich habe dafür einen blauen Faden für den Kontrast noch verwendet. Wer hat, darf auch Silber oder Gold verwenden oder einfach schlicht Weiss. Fertig!

Diese Technik habe ich übrigens bereits auch mal HIER für Geburtstagskarten gebraucht.

Geniesst den Sonntag und nur noch 2x Schlafen....

Auf bald!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Kommentare.