Freitag, 22. Juni 2012

Felix der (Un)Bekannte



Maxi-Zwerg hat einen Chef, der heisst Felix und ist hauptberuflich Feuerwehrmann. Zwischendurch hat Felix auch noch einen Chef, der heisst dann Rolf, aber Felix ist schon meistens der Chef, was so auch gut ist. Und natürlich hat Felix einen riesen Fahrzeugpark an Feuerwehrautos, Drehleiterauto, Einsatzauto, Löschauto und uhuuuu weiss was ich was alles noch.. natürlich hat aber Felix nebst diesen Fahrzeugen auch ganz schicke und schnelle Fahrzeuge, wie einen Lamborgini, einen Ferrari und Porsche und aber auch einen Käfer (VW) und eine Ente (Citroen) und so ziemlich wöchentlich kommt da ein Auto dazu. Ach ja, Jeep fährt er ja auch noch, weil er gerne ein Reserverad hat.
Felix kann auch alles, muss ein richtiger Superhero dieser Felix sein, weil er kann also mit einem Riesenrasenmäher ganz schnell seinen Rasen mähen und Flugzeuge kann er also auch fliegen und imfall auch Jumbojets, weil für das braucht man ja eine andere Prüfung und Felix hat sogar eine Erlaubnis, auf dem Flughafen Birrfeld landen zu können, natürlich mit dem Jumbojet, weil Felix,der Chef, darf das.
Und kürzlich ist er umgezogen, er wohnt jetzt in einem roten Block, den man von unserem Fenster aus sieht. Weshalb Felix zwar geraden einen Block bei seinem Fahrzeugpark und seinem wohl vorhandenem Geld in Spreitenbach gewählt hat, ist mir noch recht unklar. Nicht aber für Maxi-Zwerg, das hat schon alles seinen Sinn, weil scheinbar ist er eben auch am Bauen oder Renovieren, vielleicht auch Beides, weil Felix hat scheinbar mehrere Häuser. Auch in Amerika und Südamerika und Deutschland und Maxi-Zwerg war auch schon mal da, mit dem Jumbojet von Felix natürlich, dass Hinfliegen ging dann zum Glück ganz fix. Und nebst dem Umziehen hat Felix scheinbar auch ein Boot, also eigentlich wieder alles an Booten was man so haben kann, von Kanu über Ruderboot zu einer richtigen tollen Yacht, nur zu einem Containerschiff hat es ihm scheinbar noch nicht gereicht. Wahrscheinlich ist der Platz dafür ein wenig rar, dafür hat er auch einen Lastwagen, der die Container von den Schiffen transportieren kann. Aber Felix fährt den nicht selber, weil er muss ja zwischendurch auch seinem Hauptjob nachgehen und so auch ein paar Häuser löschen und Keller auspumpen. Und ich bin also recht beruhigt, dass falls es bei uns nochmals brennen würde, würde Felix uns schon retten, auch unsere Wellensittiche und das Beste, auch den Grill vom Papi.

Danke Felix! Und ich freu mich auf weitere Geschichten mit dir, auch wenn du mich teilweise, aber nur ganz klitzeklein, gewaltig nerven tust.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Kommentare.