Donnerstag, 29. Dezember 2011

Von eiligen zu heiligen Abenden und eine Wendezipfelmütze

Ich hab Spass im Schnee und teste alles mal aus
Von eiligen Abenden zu heiligen Abenden und schwupp ist Weihnachten für dieses Jahr auch schon Vergangeheit.
Familienfoto - noch zu Dritt
 
Babybauch zu gross oder Jacke zu eng.. hmm

 Wir haben gut mit und bei Freunden im Tirol gefeiert und auch so richtig Schnee zu Weihnachten gehabt, so dass sich die Männer im Schnee austoben konnten und ich leider gemerkt habe, dass es wohl mit meiner Winterjacke doch nicht mehr sooo saugut in die Skiferien geht.. sie engt jetzt schon recht ein und ich muss mir wohl überlegen, was ich dann in 4 Wochen anziehen werde.. hmmm..




Was ein kleiner Erdenbürger dafür auf den Kopf tragen wird, dass muss er sich nicht überlegen. Ich hab ihm diese süsse Wendezipfelmütze genäht und sie ist bereits mit den besten Wünschen auf dem Weg zu ihm.

Auf diesem Weg nochmals alles Liebe und Gute!

Samstag, 24. Dezember 2011

Frohe Weihnachten

PapaYa's Kram wünscht allen frohe Weihnachten und erholsame Festtage.

Dienstag, 20. Dezember 2011

Kuschelig warm eingepackt


Bei uns schneit und schneit es und während sich meine Männer beim Schlitteln gestern und heute vergnügt haben, hatte ich Zeit noch eine weitere Bestellung für ein Weihnachtsgeschenk fertig zustellen.

Es gab diesen tollen Fleece-Pullover aus einem Danai-Schnittmuster von Farbenmix. Der lädt mich selber auch gerade so richtig ein um da reinzukriechen und sich kuschelig-wohlig-warm zu fühlen.

Doch nun ja, Schnittmuster leider zu klein für mich, aber dafür hat dann mein Zwerg als er diesen gesehen hat, gleich gemeint, er wolle auch so einen. Jetzt weiss ich, was ich heute Abend noch zu tun habe und die Farbe Petrol finde ich zur Zeit eh den HAMMER.


Ich hab noch Petrol Feincord bestellt und will daraus Hosen für den Zwerg nähen, mal sehen ob es noch eine Kappe gibt.

Samstag, 17. Dezember 2011

Es schneielet, es beielet


So, ich versuch es jetzt auch schneien zu lassen. Die Idee hab ich von hier. Ihr könnt aber auch mal im Google nur let it snow eingeben und sehen was dann passiert.

Freitag, 16. Dezember 2011

I love my family


Nach Weihnachten, wenn die Weihnachtsdeko dann langsam wieder in die Kisten verschwinden wird, wird dann dieser tolle Rahmen unseren Eingangsbereich schmücken. Inspiriert wurde ich davon hier. Ich liebe einfach diese Bilder und es wird sicherlich nicht das letzte für uns sein.

Wir haben für den kleinen Menschen der dann zu uns stossen will, noch einen Platz freigehalten. Dieser wird dann ab Ende Februar ergänzt.


Wer will, darf gerne mitraten ob der kleine Mensch links von Mama dann in Rosa oder in Blau gestanzt wird.

Benötigtes Material:

Ribba Rahmen - Ikea
Motivstanzer
festeres Papier
 Rub-ons Texte
Leim

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Rosarote Träume

Aus rosarotem Winterfrottée wurde dieser tolle Pulli gestern zur späten Stunde noch fertig gestellt. Er wurde bei mir am Weihnachtsmarkt für ein Mädchen mit der Grösse 116 bestellt und das gab mir schon ein wenig Arbeit.

Zuerst musste ich leider mit Entsetzen feststellen, dass das gewünschte Schnittmuster doch nur bis Grösse 110 vorhanden war, also musste es mit viel Geduld und Arbeit vergrössert werden. Dann musste ich feststellen, dass ich vom Winterfrottée doch nicht mehr genügend Stoff vorhanden hatte und war aber sehr erleichtert, als ich diesen noch bestellen konnte. Und dann hiess es warten bis die Lieferung kam, den Stoff dann Wachen und natürlich auch noch zuschneiden.

Jetzt bin ich froh, ist er so toll geworden und er lädt richtig zum Reinschlüpfen ein. Wie Zuckerwatte, so kuschelig ist er.

Diesen Pulli gibts übrigens noch in der Grösse 98 zu haben.

Freitag, 9. Dezember 2011

Power in Doppelpack


Auf Bestellung habe ich für 2 Zwillingsbuben 2 süsse Töff Töff Pullis genäht.

Ich durfte vom Stoff und vom Schnitt selber wählen. Wie üblich nutze ich dafür den Schnitt Längsgeteilt von Farbenmix. Ich finde ihn sehr einfach zu nähen und die Kombination die man daraus machen kann, sind sehr vielfältig.

Ich hoffe, dass die kleinen Wirbelwinde und die Mutter daran fest Freude hat.


Dienstag, 6. Dezember 2011

Sternenzauber





Bei uns ist dieses Jahr der Sternenzauber eingezogen, ich hab viel mit Sternen dekoriert und experimentiert. Besonders angetan haben es mir diese 3D-Sterne. Sie sind einfach zu basteln und toll zu dekorieren.

Hier eine Anleitung dazu:

Du brauchst:
2 quadratische Papierstücke - ich gebrauchte vor allem Origami Papier in verschiedenen Grössen
Uhu - Leim
Schere
Faden


Die Arbeitsschritte:
Beide Diagonalen des Quadratpapiers falten und wieder öffnen.
Das Blatt wenden und die Senkrechte und die Waagrechte falten und wieder öffnen.

Die senkrechte und waagrechte Faltlinie etwa bis zur Hälfte zwischen Rand und Mittelpunkt einschneiden.


Das Blatt umdrehen und die neuen Ecken zu den diagonalen Faltlinie falten. Die Sternenzacken überlappend zusammenkleben.
 

Das zweite Quadrat nach dem gleichen Verfahren zu einem Stern formen.

 

Die beiden Sterne übereinander oder gegeneinander kleben – das bleibt euch überlassen.


Einen Faden durch eine Zacke fädeln, Stern aufhängen und freuen.

 

Sonntag, 4. Dezember 2011

Pimp my bag




Schnell gemacht, aus einer einfachen Jutentasche, wurde kurzerhand ein tolles Exemplar um die Kursunterlagen nun stilvoll zu transportieren.

Man benötigt dazu:

ein paar Knöpfe
Scherre
Faden
Reststoff und Nähmaschine

Die Henkel der Tasche waren mir persönlich zu kurz und zu wenig breit, deshalb habe ich diese auch gleich mit neuen Henkeln ersetzt. Die Tasche kann ich jetzt sogar auch über die Schulter hängen. Schliesslich sind Ordner, Hefte, Block und Schreibmaterial doch nicht so leicht.

Samstag, 3. Dezember 2011

Gudde moien Lëtzebuerg




Eine meiner zu machenden Bestellungen ging diese Woche raus in die Weite Welt. Genauer gesagt nach Luxembourg einem der kleinsten Flächenstaaten der Erde und nach Malta das kleinste EU Land. Als Jugendliche war ich vor allem mit dem Theater viel in Luxembourg und diesen September mit meinen ehemaligen Theaterkolleginnen auch dort, deshalb ist mir Luxembourg nicht ganz fremd und sicherlich nochmals eine Reise wert.

Ich hoffe, die Lenkertasche und die 2 Latze bereiten dem kleinen Menschen, der Mama und schlussendlich auch der Oma viel Freude.