Freitag, 29. April 2011

Viele Wege führen nach Rom..



und teilweise auch zum Ende dieser tollen Tagesdecke. Wow, ich wurde fertig und bin doch nicht ganz verzweifelt, nur teilweise.

Aber gestern zur späten Stunde wurde die Tagesdecke fertig. Sie ist als Geschenk für meine Ma zum Geburtstag gedacht, welchen wir in 2 Wochen feiern werden. Sie wird 60. Jahre jung und wir haben noch ein paar andere Geschenke zum fertig stellen.

Mir gefällt die Decke super gut und (fast) zum Glück, ist diese für unser Bett zu klein, sonst würde ich sie wohl behalten. Ich kann es kaum erwarten sie ihr zu übergeben, muss aber noch 14 Tage warten.. eieiei.... aber vielleicht mach ich nach einer Pause doch noch eine Tagesdecke für uns.. wenn sich die Nerven wieder beruhigt haben... *smile* und eine CD von Fettes Brot wieder helfen wird sie fertig zustellen.

Sonntag, 24. April 2011

Lenkertasche als Geschenk




Diese Lenkertasche wurde auf Bestellung gewünscht und heute von der Mama verschenkt. Ich hoffe sie hat gefallen und wird dann rege am Fahrrad gebraucht.

Dienstag, 19. April 2011

Es sind gute Ferien...

Burg in Bled
 
wenn Hosen runtergewetzt werden und mit Grasflecken übersät sind. Wenn Kinder doppelte Portionen zu Mittag- und zum Abendessen essen, wenn die Temperaturen täglich steigen, wenn nach den Tagesausflügen einfach Ruhe bei der Heimfahrt einkehrt und wenn Eltern beim Gutenacht sagen mit Küssen überhäuft werden.


Ich wasche gerne nochmals

Der Cousin links noch mit Wackelzahn, wir warten täglich bis er rausfällt - deshalb ein Grinse Foto


Samstag, 16. April 2011

Wir sind dann mal weg

Ljubljana - Slovenien

seit gestern Abend schon und gut in Ljubljana Slovenien angekommen. Der Zwerg geniesst sein Grossmami und seine Cousine und Cousin und wir, ja wir kämpfen noch mit Müdigkeit. Sind halt irgendwie nicht mehr die jüngsten um einfach so locker einer 8-Stunden-Autofahrt wegzustecken. Morgen gehts dann aber mit Ferien und 3 Kindern irgendwie dann so richtig los, vielleicht brauchen wir dann aber später Ferien von den Ferien. Wir werden sehen und ich halt euch auf dem Laufenden.

Donnerstag, 14. April 2011

Lenkertaschen

Lenkertasche

Lenkertasche
 
Bei diesen Temperaturen muss man ja einfach raus und zur Zeit wird rege das Kickboard bei uns genutzt, nur die Frage stellt sich, wohin jeweils mit dem Tiger?

Somit habe ich endlich ein lang angedachtes Projekt in Angriff genommen und nun für Zwerg eine Lenkertasche genäht. Die Freude ist gross, dass der Tigi jetzt mit kann.

Als Nuggitäschli reserviert
Als Nuggitäschli reserviert
Die Täschen können natürlich auch als Nuggitäschen fürs Bett genutzt werden. Bei uns wird eine solche mit Nasstüchern und der obligatorischen Taschenlampe genutzt, mit allem was Zwerg halt so zum Einschlafen noch braucht.

Wer noch so eine will, kann diese bei mir bestellen.
Als Nuggitäschli reserviert
Als Nuggitäschli reserviert


Alle auf einen Blick

Sonntag, 10. April 2011

Windrädliweg


 
Heute waren wir Wandern im Toggenburg, vielleicht ist Wandern ein wenig übertrieben, aber wir waren lange unterwegs und dies ohne Kinderwagen. Um ehrlich zu sein, kommt der Kinderwagen teilweise eh nur noch Proforma mit, so für den Notfall... aber den haben wir irgendwie nie.


In Tufertschwil gibts diesen tollen Windrädliweg und auch sonst tolle Wanderwege und den Windrädliweg wollte ich schon länger mal machen, gesundheitlich... hmm... schwierig schwierig bis anhin. Wir  haben die kurze Version um den Chapf gewählt und waren mit Zwerg knappe 2 Stunden unterwegs. Dafür haben wir unterwegs zu Mittag aus dem Rucksack gegessen, einen Ameisenhaufen beobachtet, Löwenzahn gepflückt für die Schilkröten und für Mami natürlich ;), gejoggt, die Blätter im Wald aufgeräumt, Tannenzapfen Weitwurf-Olympiade gemacht, Spinnen beobachtet und uns davor geekelt... iiiihhhh, unserem Echo zugehört und die Kühe gegrüsst.

Schlussendlich haben wir beim Landgasthof Rössli einen Coupe genossen und die Kleinen unteruns, mussten sich noch auf dem riesigem Spielplatz dort fertig austoben.

Schön wars und nicht das letzte Mal für uns.

Dienstag, 5. April 2011

Kleine grosse Welt



Heute morgen waren wir auf dem Spielplatz, der nicht so weit von uns gelegen ist. Aber da der Zwerg mit Trettrad gehen wollte, dauerte es gefühlte Stunden bis wir dort ankamen.

Dort angekommen, war noch ein anderer Bub im Sandkasten am Spielen, die Zwei haben sich trotz Sprachbarriere schnell gefunden, und es blieb nicht nur beim Baggerbefüllen sondern es ging auf zu neuen Abenteuern.

Eines davon musste ein See sein, wo man Seeungeheuer mit Steinen und Stöcken bewerfen musste, ein Meer auf welchem man Holzboote treiben lies, ein Brunner der dazu diente einen weiteren grösseren richtigen Brunnen zu befüllen oder halt einfach nur eine Pfütze, eine richtig dreckige ecklige Pfütze, wo man auch ohne Gummistiefel so richtig darin rumhüpfen, runterknien und sich fast noch wälzen konnte.

Wir Mütter nahmens gelassen, denn schliesslich ist für die Zwerge die Welt auch mit kleinen für uns unwichtigen Sachen soooo interessant.

Und ich geh jetzt ab ins Bett, ist wohl eine Grippe im Anmarsch bei mir....