Dienstag, 22. Februar 2011

Dschungelreise

Heute wurde unser Wohnzimmer zum Dschungel, mit Haifischbecken, Affen und Tucans in den Bäumen, Papageien (unsere Wellensittiche), wilden Krokodilen, Höllen, Rettungsbooten und und und... ganze 2 Stunden konnten wir so toll zusammen spielen.. obwohl bis zum Schluss vom Zwerg nicht verstanden wurde, dass man nicht ins Haifischbecken reintreten darf sondern auf die Kissen-Steine... aber ich denke genau DAS war eben so das witzige daran, wenn dann der Hai an einem geknabbert hat. Ein Wohnzimmer-Foto erspar ich euch, aber das Aufräumen hat mich meine Pausenzeit gekostet.

Zu einer solchen Reise dufte natürlich ein Fernstecher nicht fehlen und ruckzuck wurde einer von mir gebastelt.



Materialbedarf:

2 Klo-Rollen
Klebeband
farbiges Klebeband
Ösen und Schnur

Zeitaufwand mit Kind das helfen will: 7 Minuten ;)

Sonntag, 20. Februar 2011

Fondue am Berg



Ach war das schön, ein Abend mit Mann, Schnee, Käse und Kino.


Wir sind soeben vom Kino am Berg aus dem Hotel Uto Kulm in Zürich zurück. Mein Riese hat mich damit zum Valentinstag überrascht, sollte aber auch gleichzeitig ein Danke für die allein verbrachten 2 Samstage sein sowie halt einfach mal so für die beste Frau der Welt. Seine Worte nicht meine, aber ein Kompliment und ein Geschenk nimmt Frau ja schliesslich gerne an.

Es war sehr schön, wir hatten Zeit zum Geniessen, zum Reden und einfach auch zum Sein und der frisch gefallene Schnee dort, hat gleichzeitig eine tolle Atmosphäre gezaubert.

Wer selber mal Fondue und Kino geniessen will, hier der Link dafür.

Dienstag, 15. Februar 2011

Mehr Familie

Wir sind noch da und auch sehr aktiv, aber zur Zeit bei diesen tollen Temperaturen halt mehr draussen. Deshalb gab's in letzter Zeit nicht so viel von uns. Wir waren aber nicht ganz untätig. "Mehr Familie" war ja ein Vorsatz für dieses Jahr und den ziehen wir auch toll durch, mit einem 2-jährigen Zwerg machen die Abenteuer auch total mehr Spass.


Einige Ausflugsziele von uns in den letzten Tagen: Felsenegg, Adliswil - Zoo Zürich - Juckerfarm Seegräbern - div. Spielplätze mit oder ohne Bobby Car - Flughafen Birrfeld.


Natürlich wird noch nebenbei genäht und zur Zeit aber auch mehr gehäkelt. Was das gibts dann bald zu sehen.

Montag, 7. Februar 2011

Kleiner Mann ganz gross

Juhu, Zwerg hat Geburtstag und wurde schon Zwei, obwohl er immer sagt, er sei Drei.

bei der Arbeit


so siehts aufgehängt aus

so noch grösser, aber blogger hat es nicht gedreht.. seufz
Die letzte Woche habe ich noch damit zugebracht die Dekoration zu zuschneiden, zu falten und schlussendlich zu nähen. Ein Haufen Arbeit, die sich aber gelohnt hat. Die Deko sieht immer noch toll aus und mein Mann meinte, wir könnten sie auch also länger hängen lassen *smile*.


Fein lecker lecker

lecker schmecker
 
Am Wochenende haben wir gerührt, geschleckt und gebacken und dann am Sonntag auch gross gefeiert. Heute am offiziellen Tag, nehmen wir es ein wenig ruhiger. Der Patenonkel kam noch zum Brunch und schlussendlich wurde das gewünschte Mittagessen, Spaghetti mit Sosse,gekocht.


Der Riese kommt ein wenig früher nach Hause heute, dann stossen wir noch im kleinen Kreise an und deshalb bin ich auch schon wieder weg hier.

Sonntag, 6. Februar 2011

Sätze, für die ich Bücher liebe



Aus Die unendliche Geschichte von Michael Ende: Wer niemals ganze Nachmittage lang mit glühenden Ohren und verstrubbeltem Haar über einem Buch saß und las und las und die Welt um sich her vergaß, nicht mehr merkte, dass er hungrig wurde oder fror.
Wer niemals heimlich beim Schein der Taschenlampe unter der Bettdecke gelesen hat, weil Vater oder Mutter oder sonst irgendeine besorgte Person einem das Licht ausknipste mit der gut gemeinten Begründung, man müsse jetzt schlafen, da man doch morgen früh aus den Federn sollte-
Wer niemals offen oder im geheimen bitterliche Tränen vergossen hat, weil eine wunderbare Geschichte zu Ende ging und man Abschied nehmen musste von den Gestalten, mit denen man gemeinsam so viele Abenteuer erlebt hatte, die man liebte und bewunderte, um die man gebangt und für die man gehofft hatte, und ohne deren Gesellschaft einem das Leben leer und sinnlos schien-
Wer nichts von alledem aus eigener Erfahrung kennt, nun, der wird wahrscheinlich nicht begreifen können, was Bastian jetzt tat.

Mittwoch, 2. Februar 2011

Gastgebergeschenk



Mit den Büro-Frauen von meinem ehemaligem Arbeitsgeber treffen wir uns von Zeit zu Zeit um über das Jetzt, Später und Damals zu reden. Es ist immer mega lustig und uns wird es auch nie langweilig, die uralten schon tausendmal erzählten Geschichten nochmals zu erzählen und darüber zu lachen.



Letzte Woche war es wiedermal soweit und das war mein selbstgemachtes Gastgebergeschenk welches ich mitgenommen habe. Wollte mal was anderes als Rosen und Wein mitnehmen und die Rarunkeln passten dann gut zum winterlichen Wetter.

Dienstag, 1. Februar 2011

Es wird gebastelt

Bald bald hat Zwerg schon Geburtstag und wir und er freuen uns drauf. Er wohl noch viel mehr als wir, denn jedesmal wenn ich jetzt sage, heute hat X Geburtstag, da müssen wir dann noch anrufen... meint er: Nein, ich Geburtstag! und all meine Erklärungen nützen nichts, es wird dann für ihn Happy Birthday gesungen...

Auf alle Fälle sind wir am Basteln, also mit wir meine ich mich und mich.. weil der Zwerg macht zur Zeit noch mehr Arbeit als Hilfe und der Riese findet naja... können wir ja auch kaufen. Finde ich eben nicht und deshalb wird  noch geschnitten, genäht und geklebt, das Resultat seht ihr dann wenn die Party gestiegen ist.